Bei eine Reise durch die Vergangenheit, Verloren in gedanken. 
Endlich….unendlich!

Bei eine Reise durch die Vergangenheit, Verloren in gedanken.
Endlich….unendlich!

Wie wild paddeln…

Ich habe nun schon vor einer ganzen Weile verstanden, dass Träume nicht einfach so im laufe des Lebens entstehen, sondern eher eine Veranlagung sind! Sie entwickeln sich, reifen mit den Jahren heran und haben dann entweder nicht mehr so viel Gewicht wie unser bislang erreichter Lebensstil oder diese Träume werden zu einer Affinität.
Zu einem Parasiten, welcher sich tief in unsere Gedanken gesetzt hat und somit unser Handeln bestimmt.
Ich habe wirklich Angst davor, dass ich eines morgens aufwache und dann merke, dass auch ich mir diese Mauern aufgebaut habe! Das ich über Nacht unterbewusst feige geworden bin….versteht ihr das?
Ich will meinen träumen nachjagen bevor ich gepackt werde und so einfach mit treibe, in diesem Fluss der ganzen anderen Erwartungen.
Ich will am Ufer tanzen und meine Wege frei von einem Sog beschreiten können ohne gleich untergehen zu müssen, wenn ich mal aufhöre wie wild mit den Armen zu paddeln!

Schnurban Wire

Und das Ende wird ein Wasserfall sein…der mir den Boden unter den Füßen nimmt und mich ewig fliegen lässt!

Oftmals, erschrecke ich mich vor alten Gesichtern in dieser neuen Zeit! Die Wunden von vergangenen Tagen sind deren Anglitz von heute und doch auch nur ihr Spiegelbild von morgen wenn sie nicht verstehen, das wirklich alles in einem Fluss fließt, indem sich das Gestern genauso schnell fortbewegt wie genau dieser Moment! Alles drängt kontinuierlich in die gleiche Richtung weshalb wir nach vorn schauen sollten um gefahren oder Gelegenheiten offen entgegen treten zu können.

Schnurban Wire

Dort, wo sich alles in uns vereint, ohne spürbar an Gewicht zu gewinnen, haben unsere Gedanken die Möglichkeit davon zu treiben. 

Schnurban Wire

Dort, wo sich alles in uns vereint, ohne spürbar an Gewicht zu gewinnen, haben unsere Gedanken die Möglichkeit davon zu treiben.

Schnurban Wire
Hier, wo nur noch die Sonne mir den Blick versperren vermag und die unendliche Schönheit der Natur es mir erlaubt, weiter als nur um die nächste Ecke zu denken, träume ich endlich wieder vom fliegen.

Schnurban Wire

Hier, wo nur noch die Sonne mir den Blick versperren vermag und die unendliche Schönheit der Natur es mir erlaubt, weiter als nur um die nächste Ecke zu denken, träume ich endlich wieder vom fliegen.

Schnurban Wire
Das Glück ist jedem sicher, der es sich wirklich wünscht. Unterschätze niemals die Kraft deine Träume! Du musst einen Pakt mit ihnen schließen denn sie sind die Quelle zu einer unerschöpflichen Kraft, die es dir erlaubt über dich hinaus zu wachsen. Hinter jedem Hindernis öffnet sich eine ganz neue Freiheit und ein viel weiterer Horizont.

Das Glück ist jedem sicher, der es sich wirklich wünscht. Unterschätze niemals die Kraft deine Träume! Du musst einen Pakt mit ihnen schließen denn sie sind die Quelle zu einer unerschöpflichen Kraft, die es dir erlaubt über dich hinaus zu wachsen. Hinter jedem Hindernis öffnet sich eine ganz neue Freiheit und ein viel weiterer Horizont.

An jenem Ort, wo es einzig und allein dem Horizont gelingt, mir an diesem Punkt wo er auf die Erde trifft, eine Grenze zu setzen…erst da fühle ich das Leben nicht nur um mich herum….sondern endlich auch wieder in mir!

Schnurban Wire

An jenem Ort, wo es einzig und allein dem Horizont gelingt, mir an diesem Punkt wo er auf die Erde trifft, eine Grenze zu setzen…erst da fühle ich das Leben nicht nur um mich herum….sondern endlich auch wieder in mir!

Schnurban Wire

Für den Bruchteil einer Sekunde

Ich löse mich von der Welt
befreie mich von ihr
doch das mit nur einem Bein.
Mein anderes allerdings
wird zeitgleich doppelt belastet.
Lasse ich das aber im Wechsel geschehen
und rhythmisch aufeinander abgestimmt
so komme ich wenigstens voran.

Schnurban Wire